Elektiveingriffe

Im Rahmen der Allgemeinchirurgie verzeichnen wir eine Trennung zwischen Notfalleingriffen und elektiver Chirurgie.

 

Eingriffe der elektiven Chirurgie:

  • Lokale Lappenplastiken an Haut- und Unterhaut z.B. nach Entfernung Hauttumor
  • Operative Behandlung und Versorgung akuter und chronischer Wunden mit Möglichkeit zur Defektdeckung (siehe oben)
  • Amputationen
  • Laparoskopien
  • Hernienoperationen, Leistenbrüche, Schenkelbrüche, Nabelbrüche, Narbenbrüche etc.
  • Krampfaderoperationen, Stripping, Verödung
  • Rectoskopien
  • Hämorrhoidenoperationen
  • Carpaltunnel, Ganglien etc.
  • sämtliche Eingriffe im Rahmen der kleinen Chirurgie, Entfernung von Lipomen, Artheromen, Naevus etc.

 

In enger Zusammenarbeit mit unserer Dermatologischen Abteilung erfolgte de Spezialisierung auf die operative Behandlung von Hauttumoren im Kopf- und Gesichtsbereich und am Körperstamm. Die Patienten werden uns bundesweit zugewiesen.

Neben der Dermachirurgie der Tumore ist die Zahl der kosmetischen Eingriffe vor allem im Gesichtsbereich stark angestiegen. Hier profitieren die Patienten von unseren großen Erfahrungen im Bereich der Plastischen Chirurgie.

 

Kosmetische Eingriffe:

  • Ober- und Unterlidplastiken (transkonjunktival und klassisch)
  • dermatologische Genitalchirurgie
    • Schamlippenplastik, -verkleinerung
  • Liposuktion
  • Schweißdrüsenabsaugung